Master-Studiengang Wirtschaftswissenschaft mit Profil Wirtschaftspädagogik (vorher Handelslehrer)

Zentrale Bestandteile des Studiengangs sind neben dem zweiten Schulfach und seiner Fachdidaktik, die Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre sowie die Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Mit der akademischen Abschlussprüfung des Masterstudiengangs und dem Vorweisen einer praktischen Tätigkeit in der Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung von mindestens 12 Monaten werden der Antritt des Referendariats und die Ablegung des Zweiten Staatsexamens möglich.
 
1.Semester 2.Semester 3.Semester 4.Semester
Wahlmodul Vorlesung BWL Wahlmodul Vorlesung BWL PRAXISSEMESTER Seminar BWL/VWL
Wahlmodul Vorlesung VWL Wahlmodul Vorlesung VWL Masterarbeit
Klicken Sie auf die entsprechenden Felder um zu den Informationen zu den 2. Studienfächern und zum Profil Wirtschaftspädagogik zu gelangen.
Anglistik Deutsch Evangelische Religionslehre
Französische Philologie Philosophie Spanische Philologie
Geographie Geschichte Informatik
Mathematik Sportwissenschaft Profil Wirtschaftspädagogik

Wichtige Dokumente für Ihr Studium:

WICHTIGER HINWEIS:

Im Zuge der Re-Zertifizierung des Masterstudiengangs Wirtschaftswissenschaft mit Profil Handelslehrer wird rückwirkend auch für Studierende, die vor dem WS 18/19 immatrikuliert wurden, die Profilbezeichnung zu "Wirtschaftspädagogik" geändert. Das bedeutet, dass die Zeugnisunterlagen diese neue Profilbezeichnung ausweisen werden. Sie müssen einen formlosen Antrag beim Prüfungsamt der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät stellen, wenn Sie weiterhin den Ausweis des Profils "Handelslehrer" wünschen.

Für eine Zulassung zum Masterstudiengang müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

Zugangsvoraussetzungen Master Wirtschaftswissenschaften mit Profil Wirtschaftspädagogik

 Auf den offiziellen Bewerbungseiten der Universität erfahren Sie mehr zum Bewerbungsprozess.