Master-Studiengang Quantitative Finance

 

Der Master-Studiengang Quantitative Finance wird in Kooperation mit dem mathematischen Seminar der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der CAU angeboten. Wissenschaftliche und angewandte Fragestellungen der Finanzökonomik sind wesentliche Kernkompetenzen für verantwortungsvolle Tätigkeiten bei Finanz- und Versicherungsunternehmen, Finanzaufsichtsbehörden, aber auch in der Forschung und Lehre. Grundlage der Ausbildung, die neben einer stark forschungsorientierten Ausrichtung auch einen starken Bezug zur Finanzmarktpraxis besitzt, bilden betriebs- und volkswirtschaftliche, statistische und ökonometrische sowie kapitalmarktspezifische Theorien.

 
      Studienverlaufsplan Quantitative Finance 

            Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

 

Neben dem Verständnis für komplexe Modellmechanismen und vielfältige ökonomische Modellierungsansätze bekommen die Studierenden auch die empirischen Methoden vermittelt, die eine Überprüfung in Bezug auf finanzwirtschaftliche Gegebenheiten erlauben. Die Fähigkeit zur Strukturierung und Lösung komplexer, multidisziplinärer Stituationen ist die Grundlage und Voraussetzung für den späteren Erfolg im Beruf und steht daher im Vordergrund des Studiengangs. Das Master-Programm zeichnet sich durch eine hohe Betreuungsintensität aus und zielt durch eine hohe Internationalisierung auf eine Förderung der interkulturellen Kommunikationskompetenz.