Bachelor-Studiengang Wirtschaftswissenschaft mit Profil Handelslehrer

Ab dem Wintersemester 2014/15 tritt eine reformierte Fachprüfungsordnung für den Studiengang Wirtschaftswissenschaften mit Profil Handelslehrer B.Sc./ B.A. in Kraft. Für bereits immatrikulierte Studierende behält die Fachprüfungsordnung 2007 bis zum 10.12.2017 ihre Gültigkeit.

Es ist möglich, zum Sommersemester 2017 (Antragsfrist: 31.03.2017) zu der neuen Fachprüfungsordnung zu wechseln.

Informationen zu den Übergangsregelungen

Antrag auf Wechsel zur Fachprüfungsordnung 2014

 

 Bachelor Handelslehrer Übersicht

Das Vorgehen für betroffene Studierende (Studienbeginn WS 13/14 oder früher):

  • Falls Sie zur neuen Prüfungsordnung wechseln möchten, müssen Sie beim Prüfungsamt einen Antrag stellen. Das dafür notwendige Formular finden Sie rechtzeitig auf der Internetseite des Prüfungsamtes. Ein Wechsel ist zu Beginn jeden Winter- und Sommersemesters möglich. Die Fristen für den Wechsel sind der 30.09. und der 31.03. für das nachfolgende Semester.
  • Studierende, die Ihr Studium nach der alten Fachprüfungsordnung fortführen, wechseln automatisch zum Wintersemester 2017/18 in die neue Fachprüfungsordnung. Um einen Abschluss nach alter FPO zu erlangen, muss die letzte Prüfungsleistung spätestens am 10.12.2017 erbracht werden.
  • Es wird empfohlen, den Wechsel der Prüfungsordnung vor Antragstellung genau zu überdenken und ggf. zuvor eine Beratung in Anspruch zu nehmen, da der Wechsel unwiderruflich ist.

 

Im Zwei-Fächer-Studiengang wird das Fach Wirtschaftswissenschaft mit dem Profil Handelslehrer sowie mit einem zweiten Schulfach studiert.  Die Schwerpunkte des Studiums liegen auf der Ausbildung in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern und im gewählten Schulfach. Ebenso findet die Berufs- und Wirtschaftspädagogik im Profil Handelslehrer Berücksichtigung.

 Zwei-Fächer-Studiengang Wirtschaftswissenschaft/ Soziologie mit Profil Fachergänzung

 Der Studiengang Wirtschaftswissenschaft kann auch mit Soziologie als Zwei-Fächer-Bachelorabschluss kombiniert werden. Weitere Informationen finden Sie hier.