Abkürzungen für Studiengänge

Diese Abkürzungen für Studiengänge finden sich in den Anmeldelisten, die nach der Online-Anmeldung über KlausurOnline erstellt und den Lehrstühlen übermittelt werden.

Die Angaben werden von den Studierenden selbst gemacht, sind u.U. also nicht korrekt.

Eine Überprüfung dieser Angaben ist schon systematisch bedingt (unvollständige Datenbasis der teilnahmeberechtigten Studierenden...) leider nicht möglich.

 

Kürzel Bedeutung
BBWL Bachelor BWL
BVWL Bachelor VWL
BHDL Bachelor HDL
BWIP Bachelor Wirtschaft/Politik
SBBWLWING Bachelor im Studienkolleg BWL (Wirt.-Ing.)
SBBWLWCHE Bachelor im Studienkolleg BWL (Wirt.-Chem.)
SBBWLWINF Bachelor im Studienkolleg BWL (Wirt.-Inf.)
SBBWLMNF Bachelor im Studienkolleg BWL (Mathem./NF)
SBBWLINF Bachelor im Studienkolleg BWL (Inform./NF)
SBVWL Bachelor im Studienkolleg VWL
DBWL Diplom BWL
DVWL Diplom VWL
DHDL Diplom HDL
DSOZ Diplom SOZ
DWIP Wirtschaft/Politik (alte PO)
SDBWLP62 Diplom im Studienkolleg BWL (P62)
SDBWLW24 Diplom im Studienkolleg BWL (W24)
SDBWLI28 Diplom im Studienkolleg BWL (I28)
SDBWLMN28 Diplom im Studienkolleg BWL (MN28)
SDBWLM31 Diplom im Studienkolleg BWL (M31)
SDVWL Diplom im Studienkolleg VWL
ERA Erasmus/anderes Austauschprogramm
KIS KiSS
FAE Fachergänzung
ABND sonstiges (Bachelor)
ADND sonstiges (Diplom)

 

In älteren Anmeldelisten (vor der Bacheloreinführung) finden sich einfachere Kürzel (z.B.: "BWL","P62","INF").

Es sind dort natürlich alles nur Diplom-Studiengänge; die Bedeutung sollte sich anhand o.a. Liste einfach erschließen.