Master-Studiengang Quantitative Economics

 

Im Vordergrund des international ausgerichteten Master-Studiengangs Quantitative Economics steht der Erwerb wissenschaftlicher Kompetenzen in Teilgebieten von Volkswirtschaftslehre, Statistik und Ökonometrie. Die Fähigkeit zur selbständigen Lösung komplexer und fächerübergreifender Fragestellungen bildet das das Fundament für die Übernahme verantwortungsvoller Tätigkeiten in der Forschung, bei Verbänden und Kammern sowie in internationalen Administrationen.

 
       Studienverlaufsplan Quantitative Economics 

            Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

 

Neben dem Verständnis für komplexe ökonomische Zusammenhänge und vielfältige ökonomische Modellierungsansätze sollen die Studierenden auch durch Vertiefung der statistisch ökonometrischen Methodenkompetenz in die Lage versetzt werden, eigenständige Ideen in Theorie und Praxis zu entwickeln und anzuwenden. Die Fähigkeit zur Strukturierung und Lösung komplexer, multidisziplinärer Stituationen bildet die Grundlage und Voraussetzung für den späteren Erfolgs im Berufsleben und steht daher im Vordergrund des Studienganges. Das Masterprogramm zeichnet sich durch eine hohe Betreuungsintensität aus und zielt durch eine hohe Internationalisierung auf eine Förderung der interkulturellen Kommunikationskompetenz.