Fragen zur Masterarbeit

 

Wie viele ECTS sind notwendig, um mit der Masterarbeit zu beginnen?

Studierende können nur mit der Masterarbeit beginnen, wenn mindestens 60 Leistungspunkte aus bereits abgeschlossenen Modulen erreicht wurden.

Wie melde ich meine Masterarbeit an?

Die Anmeldung der Masterarbeit ist im Winter- sowie im Sommersemester möglich. Klären Sie vor der Anmeldung der Masterarbeit bitte das Thema Ihrer Masterarbeit mit dem gewählten ersten Prüfer oder der ersten Prüferin ab. Normalerweise schlägt der Prüfer oder die Prüferin den Zweitgutachter vor. Informieren Sie sich darüber ob ein Professor oder eine Professorin Ihre Masterarbeit betreuen kann und über Themenvorschläge direkt bei den jeweiligen Lehrstühlen. Reichen Sie zur Anmeldung der Masterarbeit den Antrag auf Zulassung zur Masterarbeit beim Prüfungsamt innerhalb einer Frist von 3 Wochen (ab dem Datum der Unterschrift des ersten Prüfers oder der ersten Prüferin) mit dem vereinbarten Thema ein.

Das Prüfungsamt prüft die Voraussetzungen für die Zulassung und bestimmt die Abgabefrist. Nachdem Ihr Antrag von Professor Wohltmann, Vorsitzender des Prüfungsausschusses, unterschrieben wurde, erhalten Sie eine Kopie per Post.  

Weitere Informationen sind auf der Homepage des Prüfungsamtes zu finden.

Wann muss ich mich anmelden?

Sie müssen sich anmelden, sobald Sie Ihr Thema erhalten haben. Sie sind nicht berechtigt, ohne offizielle Anmeldung an Ihrer Masterarbeit zu arbeiten.

Kann auch ein Professor, der nicht an der CAU Kiel lehrt, meine Masterarbeit betreuen?

Es ist möglich, dass das Zweitgutachten von einem Prüfer oder einer Prüferin geschrieben wird, der oder die nicht an der CAU Kiel lehrt. Der erste Prüfer muss jedoch von der CAU Kiel gestellt werden. Bitte kontaktieren Sie Professor Wohltmann, sollten Sie einen Zweitgutachter wünschen, der nicht an der CAU Kiel lehrt.

Muss ich meine Masterarbeit verteidigen?

Nein, das ist nicht notwendig.

Muss ich mich in Kiel aufhalten, während ich meine Masterarbeit schreibe?

Nicht notwendigerweise. Der Kontakt mit dem Prüfer oder der Prüferin könnte dadurch allerdings einfacher sein.